Neues Projekt – Richard der Storch
Neues Projekt – Richard der Storch

Neues Projekt – Richard der Storch

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser neues Projekt Richard der Storch Projektentwicklungsförderung von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein erhalten hat.

Neues Projekt – Meine Chaosfee & Ich ist in Entwicklung
Neues Projekt – Meine Chaosfee & Ich

Neues Projekt – Meine Chaosfee & Ich ist in Entwicklung

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir für unser neues Animationsfilmprojekt „Meine Chaosfee & ich“, geschrieben von Simone Veenstra und Anja Schneider, MEDIA Development bekommen haben. Im November 2011 hat das Projekt schon Drehbuchförderung von der Filmförderung Hamburg Schleswig - Holstein bekommen.

Das Projekt wurde als TV Serie bei der „Akademie für Kindermedien“ 2009/10 entwickelt und als Spielfilm von der Produzentin Maite Woköck beim EAVE European Producers Workshop 2011.

"Ooops! Noah ist weg…" - Förderung von der FFHSH
"Ooops! Noah ist weg…" - Förderung von der FFHSH

"Ooops! Noah ist weg…" - Förderung von der FFHSH

Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt „Ooops! Noah ist weg…“ Produktionsförderung von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein in Höhe von einer Million Euro erhalten hat. Dies ist unser erstes selbst entwickeltes und geschriebenes Projekt und wird von deutscher Seite komplett in Hamburg realisiert.

Der Film wurde bereits in der Entwicklung über das Sonderprogramm der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA) zur Beschäftigungssicherung unterstützt.

Der Film ist eine Koproduktion mit Belgien, Luxemburg und Irland und wird voraussichtlich Ende des Jahres in Produktion gehen.

>>> zum Projekt

LUIS - Trailer ist fertig
LUIS - Trailer ist fertig

LUIS - Trailer ist fertig

Unser neues Projekt "LUIS und seine Freunde aus dem All" haben wir gerade bei Cartoon Movie in Lyon präsentiert. Der Markt hat großes Interesse gezeigt!
Momentan arbeiten wir auf Hochtouren am Drehbuch, der Trailer ist fertig und auf unserer Webseite unter Filme/Entwicklung zu sehen.

Das Projekt wird zusammen mit den Brüdern Lauenstein entwickelt.